Kreislaufwirtschaft im Bauwesen – Transformative Impulse hin zur zirkulären Stadt

10. Offenes Netzwerktreffen der Innovationswerkstatt | 25.01.2023 | 14.00-15.30

via Zoom: https://tuwien.zoom.us/j/94332632337?pwd=bVBPdkJOaDFnbVZOY1BPVXZiTHRDZz09
Meeting-ID: 943 3263 2337 | Passwort: 9.sozial

Der Bausektor weist essentielle Materialflüsse auf und stellt somit maßgebliche Teile städtischer Wertschöpfungsketten dar. Europäische Aktionspläne für die Kreislaufwirtschaft fordern daher eine umfassende Strategie für nachhaltige Kreisläufe bei Gebäuden und Infrastruktur, mit dem Ziel die genutzten Ressourcen möglichst lange in der EU-Wirtschaft zu belassen, Materialautarkie und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern, und schließlich Treibhausgasemissionen zu senken, Abfall zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen.

Auch in der Stadt Wien stellt die Ressourcenschonung durch kreislauffähiges Planen und Bauen ein zentrales Ziel in der Erhaltung natürlicher Lebensgrundlagen dar. Die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft bieten den richtigen und notwendigen Zugang, um den materiellen Fußabdruck im Bauwesen erheblich zu senken. Im Rahmen des Programms „DoTank Circular City Wien 2020-2030“ sollen Impulse für den Übergang von einem linearen System zu einer zirkulären Stadt gesetzt werden. Im Zuge des 10. Offenen Netzwerktreffens der Innovationswerkstatt diskutieren Kernteammitglieder des DoTanks gemeinsam mit internationalen Gäst*innen über aktuelle Herausforderungen und Handlungsfelder. Wir fragen uns: Welche Stakeholder werden für eine gelungene Transformation im Bauwesen benötigt? Wie können Synergien zwischen der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft und Wissenschaft entstehen und welche Formate braucht es dafür? Welche Vorzeigebeispiele gibt es bereits und was lässt sich daraus lernen?

In unseren offenen Netzwerktreffen (monatlich jeden letzten Mittwoch von 14.00-15.30 auf Zoom) laden wir zu einer aktuellen Frage jeweils spannende Projekte und Pionier*innen ein. Die ausgewählten Gäste werden die offene Diskussion mit kurzen Inputs vorbereiten. In dem lockeren und einfach zugänglichen Format wollen wir Sie einladen, mit uns die Vielfalt und Relevanz sozialer Innovationen in Österreichs Städten kennenzulernen.

Das Offene Netzwerktreffen startet nach einer Begrüßung mit Gastbeiträgen von Markus Zilker (einszueins), Verena Macho (FCP und IG Lebenszyklus – AG Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft im Bauwesen) und Alireza Fadai (Institut Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau,TU Wien). In der zweiten Hälfte diskutieren wir mit allen Gästen und interessierten Teilnehmer*innen. Diesmal wird das Netzwerktreffen von unserem Co-Host Stefanie Roithmayr vom DoTank Circular City Wien 2020-230 (DTCC30) der Stadt Wien mit initiiert. Organisiert und moderiert wird die Veranstaltung von Mara Haas und Vanessa Kobras (TU Wien future.lab).