Open Urban Sustainability Hubs (OPUSH)

Im angewandten, internationalen Forschungsprojekt OPUSH wird nach Wegen gesucht, wie nachhaltige Entwicklungen in demokratisch verfassten Gesellschaften von lokalen Gemeinschaften mitentwickelt und mitgetragen werden können. OPUSH zielt darauf ab, Wissen über nachhaltige Entwicklung und transformatives Handeln über vorhandene Wissensinfrastrukturen wie Bibliotheken und Museen sichtbarer und nachvollziehbarer sowie lokalen Gemeinschaften diese Wissensorte und -netzwerke in der Stadt zugänglicher zu machen und sie über den Weg von Citizen Social Science an Wissensproduktionsprozessen zu beteiligen.  

Projektdauer:

April 2022 bis März 2025

Projektkoordination:

future.lab, Technische Universität Wien

Projektpartner*innen: 

TU Wien Bibliothek, Technische Universität Wien (AT), Wunderbyte (AT), TalTech – Tallinn University of Technology Academy of Architecture and Urban Studies (EE), TU Delft Library joint with TU Delft Faculty of Architecture and the Built Environment and Science Centre Delft (NL), Universitat de Barcelona, OpenSystemsUB and CRAI Recerca (ES) Kooperationspartner*innen:  Open Knowledge Maps (AT), Naturhistorisches Museum Wien (AT), Open House (AT), Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Bibliothek (AT), Urban Planning Department, City of Tallinn (EE), FinEst Twins Smart City Center of Excellence, TalTech (EE), Blok 74 (NL), Municipal Department District Planning and Land Use, City of Vienna (AT), Municipal Department Environmental Protection, City of Vienna (AT), Tallinn University of Technology, Library (EE), City of Delft (NL), DOK, municipal library Delft (NL), Barcelona City Council, Office for Culture, Education, Science and Community (ES), Barcelona Public Libraries, City of Barcelona (ES)

Projektteam future.lab 

Christian Peer (Projektleitung, principal investigator) 
Helena Bernhardt 

Credits: JPI Urban Europe